Kontakt

Interaktiver Stadtplan


Infoplan

  • Stadt Barby
  • Marktplatz 14
    39249 Barby
    Sachsen-Anhalt
  • Tel: 03 92 98 / 67 20
  • Fax: 03 92 98 / 672 20
  • E-Mail:

Öffnungszeiten

Rathaus &
Haus der Begegnung

Mo: geschlossen
Di: 09:00 - 12:00 und
     13:00 - 18:00 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 09:00 - 12:00 und
      13:00 - 16:00 Uhr
Fr: geschlossen

Bürgerbüro
(Meldeamt
Groß Rosenburg)

Am 22.11.2017 geschlossen!

Mi: 09:00 - 12:00 und
      13:00 - 17:00 Uhr

Social Media

Hier finden Sie alle Informationen rund um Radwanderwege.

Elberadweg
Saaleradweg
Gastgeber

Fähre Barby
zur Zeit kein Fährbetrieb!   

Fähre Groß Rosenburg
ab 01.11.2017
Mo-Fr          05:00-18:30
Sa/So/Ft    kein Fährbetrieb    

Fähre Breitenhagen
ab 02.12.2017
Mo-Fr         05:30- 8:00
                   13:00-18:00
Sa/So/Ft    kein Fährbetrieb
ab 11.12.2017 KEIN FÄHRBETRIEB
wegen Landrevision

Sehenswertes im Ortsteil Barby (Elbe)

Barby (Elbe)

 

Der Ortsteil Barby (Elbe) befindet sich im idyllischen Elbe-Saale-Winkel. Im Jahre 961 wurde Barby zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Der Ort hat einen sehenswerten historischen Stadtkern. Einen Blickfang bilden das restaurierte Rathaus und die beiden Kirchen (Marienkirche und St. Johanniskirche).

Die Marienkirche, errichtet von Baumeister Gunthart; Es folgte ein Erweiterungsbauten durch Herzog Heinrich von Sachsen.

Der Bau des Rathauses erfolgte Ende des 12. Jahrhunderts, mit zahlreichen Um- und Ausbauten.

Sehr schön anzusehen ist auch das Schloß, welches heute Grundbucharchiv von Sachsen-Anhalt ist.
Zur Elbe hin, am Elbwerder, befindet sich die im Jahre 2003 sanierte Stadtmauer, sie dient dem Hochwasserschutz. Das Prinzeßchen, ehemaliger Befestigungsturm der Stadtmauer mit Fachwerkaufsatz (Baujahr 1750), ist heute Aussichts- und Galerieturm mit wechselnden Kunstausstellungen.

Der ehemalige Wachturm "Prinzeßchen" wurde im 13. Jahrhundert errichtet und diente mit dem Prinz als Befestigungsturm der Stadtanlage. Der Prinz war ebenfalls Teil der Stadtmauer. Er ist ein achteckiges Teehäuschen mit barocker Kuppel und Laterne. Sehenswert sind die farbenprächtigen Wand- und Deckenmalereien im Rokokostil.

Im Jahr 1995 wurde die Rehabilitationsklinik "Elbe-Saale" errichtet. Die Klinik mit ihren modernen Anlagen wurde architektonisch in das historische Ambiente von Barby und die Gestaltung des Elbvorlandes einbezogen. Informationen über die Rehabilitationsklinik "Elbe-Saale" erhalten Sie hier Elbe-Saale-Klinik.

Barby bietet außerdem zahlreiche Möglichkeiten für den Rad- und Wassertourismus, wie zum Beispiel der Seepark Barby mit seinen Einrichtungen. Informationen über den Seepark Barby erhalten Sie auch unter der Rubrik "Kultur und Freizeit".

Im Jahr 1848 wurden die ersten Vorarbeiten zur Errichtung des Pegelhäuschens an der Elbe, bestehend aus Feldquadern, geleistet. 1893 wurde auf dem Doppelpegel eine Wasserstandsuhr eingebaut. Diese Uhr ermöglichte es, auch kleine Wasserstandsschwankungen zu messen.

Zurück